Albert-Schweitzer-
Grundschule

Schule
Altrip

Schachturnier

Brandschutztag

Leichtathletik

Lesewettbewerb

Verkehrswesten

Rotary-Club

 
 

Gute Platzierungen beim Schulschachturnier

Ein Team qualifiziert für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft
 

Die Albert-Schweitzer-Schule nahm am 30. Januar 2018 an den Pfälzischen Schulschachmeisterschaften in Landau teil.

Bild1

 

Die Turniervorbereitung übernahm Herr Ebel in einer eigens dafür initiierten Schach -AG an unserer Schule. Ein herzliches Dankeschön nochmals an Herrn Ebel für die tolle, intensive Vorbereitung, die über mehrere Wochen dauerte und den Kindern viel Spaß und Freude bereitete! Für das Turnier konnten letztendlich drei Mannschaften mit jeweils fünf Kindern aus unterschiedlichen Klassenstufen zusammengestellt und angemeldet werden.

Bild1

 

Die Kinder spielten an diesem Tag in der Wettkampfgruppe "G", die bis zur 4. Klasse ging. Das Turnier startete pünktlich um 10 Uhr in der Mensa der Integrieren Gesamtschule in Landau. Es wurden insgesamt sieben Runden á 15 Minuten je Spieler gespielt. Immer vier Kinder einer Mannschaft spielten gegen vier Kinder eines zuvor ausgelosten Gegners. Es galt also als Gruppe an den Mannschaftstischen Punkte zu sammeln und nicht als einzelner Spieler oder Spielerin.

Bild1

 

Während der Spielrunden saßen alle Kinder hoch konzentriert und motiviert an ihren Schachbrettern und gaben ihr Bestes. Zwischen den einzelnen Runden hatten die Spieler und Spielerinnen ausreichend Zeit zum Verschnaufen bzw. sich mit Traubenzucker und anderen mitgebrachten leckeren Dingen zu stärken!

Bild1

 

 
 
Nach der letzten Spielrunde um ca. 14.30 Uhr waren die Kinder alle glücklich und erschöpft und fieberten der Siegerehrung nervös entgegen. Eine der drei Altriper Mannschaften erspielte sich tatsächlich den hervorragenden 3. Platz und qualifizierte sich damit für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Bendorf am 10. März. Auch die beiden anderen Mannschaften der Albert-Schweitzer-Schule erspielten sich gute Platzierungen, und die Kinder freuten sich natürlich auch sehr über die ausgegebenen Medaillen. Am nächsten Tag wurde der Pokal der Drittplatzierten den Mitschülern und Lehrern in der Schule voller Stolz präsentiert. Auch für mich als begleitende Lehrkraft war es ein sehr interessanter, ereignisreicher und aufregender Tag!

 
Anja Merai-Engelhardt

Bild1