Albert-Schweitzer-
Grundschule

Schule
Altrip

Der vierte "Wir sind stark" - Tag am 15. April 2016
 


Bei der Eröffnungsfeier hörten die Kinder der Albert Schweitzer Schule die Eröffnungsrede von Frau Reibel, sangen gemeinsam Lieder...

Bild1

...und sahen einen Sketch der Klasse 4a, in dem es um Wut ging. Das Ende blieb offen. Mit den Fragen „Wie fühlt sich eure Wut an?“ und „Wie geht ihr mit eurer Wut um?“ starteten die Schüler in ihren WSS-Tag...

Bild1

Bild1

 

 

...Alle Erstklässler trafen sich nach dem Frühstück im Mehrzweckraum, um einer spannenden Geschichte über das „Farbenmonster“ zu lauschen...

Bild1

Bild1

 

 

...Die Schülerinnen und Schüler der 1a fertigten ihre Wutmonster an...

Bild1

Bild1

 

 

 
 
 

...Die zweiten Klassen lasen ebenfalls das Bilderbuch „Das Farbenmonster“ und gestalteten im Anschluss eigene Wut- und Freudemonster...

 

Bild1

Bild1

 
 
 

 

...Gemeinsam trafen sich alle Erst- und Zweitklässler im Mehrzweckraum, um den Tag zu reflektieren.
Die Drittklässler haben gemeinsam besprochen, wie man die Wut wieder loswerden kann. Im Anschluss wurde dies in Rollenspielen geübt. Auch hier wurde gemalt: zu froher und aggressiver Musik entstanden Wut- und Freudebilder...

Bild1

Bild1

 

 

...Die Viertklässler hörten verschiedene Wutgeschichten und fanden heraus, dass es sehr nützlich sein kann, Wut zu haben. Sie stießen aber auch auf viele Situationen, in denen die Wut lieber an die Leine gelegt werden sollte. Dies übten sie in Rollenspielen....

Bild1

Bild1

 

 

...Um der Wut ein Gesicht zu geben, malten die Viertklässler ihre eigenen Wuttiere...

Bild1

Bild1

 

 

 

...mit ihren ganz eigenen „GGGGGR“-, „HRRRMPFL“- oder auch „MRMRMRM“-Wut-Geräuschen und gaben ihren Wuttieren einen Namen...
Zum Abschluss trafen sich auch die Dritt- und Viertklässler und stellten sich gegenseitig vor, was sie erarbeitet haben und reflektierten gemeinsam den Tag.

 
 
 
 

Bild1

Bild1