Albert-Schweitzer-
Grundschule

Schule
Altrip

Vorlesenachmittage der Leseratten-AG

 
 

Dieses Schuljahr bietet die Albert-Schweitzer-Schule ihren Schülerinnen und Schülern verschiedene Arbeitsgemeinschaften an – darunter auch eine Lese-AG mit dem Namen „Leseratten“. Zehn lesebegeisterte Zweitklässlerinnen und Zweitklässler gehören der Arbeitsgemeinschaft an. Diese wird von Frau Schmitt geleitet.
 
Für die diesjährige Adventszeit hat sich die Gruppe etwas Besonderes überlegt, um Jung und Alt eine Freude zu bereiten. Wochenlang wurde eifrig gelesen, gemalt und geprobt.
 
Am Mittwoch, den 09.12.2015, fand der erste Vorlesenachmittag statt. Die „Leseratten“ besuchten die örtliche protestantische Kindertagesstätte und lasen die Geschichte „Nikolaus und der dumme Nuck“ von Luise von der Crone vor. Die Kindergartenkinder hörten ihnen aufmerksam zu. Um die Handlung zu veranschaulichen, brachte die Lese-AG passende, selbstgemalte Bilder mit. Der anschließende Gesprächskreis rundete den Nachmittag ab.
 
Eine Woche später waren die Zweitklässlerinnen und Zweitklässler aufgeregter, denn nun sollten sie Erwachsenen vorlesen und diese, so die Meinung mancher „Leseratten“, würden einen Lesefehler schneller bemerken, als die Kleinen im Kindergarten. Aber auch am 16.12.2015 in der Waldparkresidenz lasen die Kinder ihre Geschichte souverän vor. Zum Dank erhielten sie nicht nur einen herzlichen Applaus, sondern auch ein Ständchen („O Tannenbaum“) der Senioren.
 

Bild1

 

Die Leseratten-AG bedankt sich hiermit bei der jeweiligen Leitung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der protestantischen Kindertagesstätte und der Waldparkresidenz, die diese Kooperation möglich machten. Des Weiteren dankt die Gruppe Frau Ballenstedt, Frau Macchia und Herrn Pyrtsch für ihre Unterstützung und Begleitung.
 
Ein frohes Jahr 2016 wünscht die Leseratten-AG: Victoria Ballenstedt, Thalia Blessmann, Paul Führer, Kim Koßmehl, Kim Linder, Letizia Macchia, Juri Obad, Emily Pyrtsch, Simon Scherer, Anna Vo und ihre Lehrerin Katharina Schmitt

Bild1