Albert-Schweitzer-
Grundschule

Schule
Altrip

Studientag in der Albert-Schweitzer-Schule:

 

 

"Lernort Wald / Soziales Lernen im Wald"

 
In diesem Schuljahr führte uns der Studientag am 29.Mai 2017 in den Wald.
Unter der Leitung von Herrn Volker Westermann (Förster für Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben, Forstamt Pfälzer Rheinauen) und Frau Barbara Vogel (Staatlich anerkannte Rehabilitations- & Waldpädagogin / Rucksackschule) lernte das Kollegium Wahrnehmungsübungen
 
 - zur Eigen- und Fremdwahrnehmung,
 
 - Spielerisches Training von Empathie, Einfühlungsvermögen, Perspektivenübernahme und
 
 - Übungen zur Schulung von Verständnis und Kommunikationsfähigkeit kennen.
 
 
Trotz großer Hitze und Schwüle kam viel Freude auf beim Kennenlernen der verschiedenen Methoden der Wald- und Erlebnispädagogik.

Spiele wie Chaosball, Wer hat mein Schwein geklaut und Schiffbruch fordern die Teamfähigkeit des Kollegiums bzw. der Klasse.  
 

Bild1


Bei der Teamaufgabe „Wir sind ein Baum“ stellen die einzelnen Gruppen die Schichten des Baumes, deren Aufgaben und das Zusammenwirken dar.

Bild1


Perspektivwechsel Spiegelgang:
Jeder Teilnehmer hält einen Spiegel unterhalb der Augen und beobachtet aus dieser Perspektive die Bäume… Mit der Hilfe eines Seiles, an dem wir uns festhalten, werden wir durch den Wald geleitet.

Bild1


Ein Waldpicknick, das gemeinsam gerichtet wurde, dient der Stärkung.

Bild1


Ein Tag mit zahlreichen Anregungen, der Freude bereitete und trotzdem auch anstrengend war!

Bild1

"Lernort Wald / Soziales Lernen im Wald"

Herzlichen Dank...

an Frau Vogel und Herrn Westermann für den anregenden Tag im Wald und die aufgezeigten, vielfältigen Möglichkeiten, Lernen im Wald in unseren Klassen umsetzen zu können!

Das Team der Albert-Schweitzer-Schule, Altrip

Bild1